Innerer Reichtum

7. Mai 2021


Um wirklich glücklich durchs Leben zu gehen und mit dir Eins zu sein, ist es wichtig, einen inneren Reichtum zu erlangen. Die Initialen des Akronyms R.I.C.H. stehen für die einzelnen Schritte, die dafür zu gehen sind. Sie lauten: Reinige dich von deinen Alltagszwängen. Öffne dich deinem Inneren Reichtum. Nutze die Chance und lebe die Erfüllung auch im Außen! Das kann nur funktionieren, wenn du auch ins Handeln kommst!  Wenn man das Wort „reich“ hört, dann denkt man immer nur an viel Geld. Aber eigentlich weiß doch jeder, das Geld nicht glücklich macht. Ja, es macht, so wie der Spruch sagt, zwar „glücklicher“, aber es macht nicht glücklich. Was habe ich davon, wenn ich mir alles kaufen kann was ich will, wenn ich alles machen kann was ich will, weil ich das Geld dazu habe, aber vielleicht sogar alleine bin? Bin ich dann wirklich glücklich? Manche macht das Alleine sein vielleicht glücklich, aber nicht jeden. Was also wirklich wichtig ist, um glücklich und zufrieden durchs Leben zu gehen ist der innere Reichtum. Für jeden bedeutet innerer Reichtum etwas Anderes.
 
 
Für mich gibt es für den inneren Reichtum drei grundlegende Bausteine. Familie, Arbeit und Hobby.
Für mich bedeutet innerer Reichtum vor allem eine glückliche und gesunde Familie. Daher steht auch bei den drei Bausteinen die Familie ganz oben. Und genau das habe ich. Ich habe ein gesundes fröhliches Mädchen und einen Mann der mich jeden Tag glücklich macht und furchtbar liebt. Außerdem habe ich sowohl auf seiner als auch auf meiner Seite eine Familie an meiner Seite, die mich mit der Kleinen unterstützt, wenn ich arbeiten muss. Was will man eigentlich mehr? Genau das ist für mich innere Reichtum, dass ich genau solche Dinge habe. Wir sind alle gesund und das ist wichtig, vor allem gerade in dieser Zeit. Was neben der Familie natürlich auch für mich sehr wichtig ist, ist eine Arbeit. Aber nicht nur irgendeine Arbeit, denn da man doch so viel in Zeit in der Arbeit verbringt, bin ich einfach der Meinung, dass es eine Arbeitsstelle sein muss, bei der man sich rund um wohl fühlt. Ein Jahr lang hatte ich was das betrifft eine ziemliche Leere in mir, weil mir einfach die Arbeit keinen Spaß mehr gemacht hat. Schlecht bezahlt und miserables Arbeitsklima, somit hat es für mich einfach nicht mehr gepasst. Nachdem es mir dadurch dann wirklich gerade gesundheitlich schlecht gegangen ist und somit mein innerer Reichtum tatsächlich sehr bröckeln angefangen hat, war mir klar, ich müsste handeln, um meinen inneren Reichtum wieder zu finden. Also habe ich im Dezember 2020 den Schritt gewagt und habe gekündigt. Ja, in Zeiten von Corona und ja, ohne dass ich schon eine Arbeitsstelle hatte. Ich wusste aber auch, dass mir die Zeit, die ich wohl mal zuhause sein würde, sowieso brauchen würde. Für mich um zu heilen, aber auch für meine Familie um zu heilen. Und wir haben es wirklich gebraucht. Diesen Montag habe ich meine neue Arbeitsstelle angetreten und ich bin richtig glücklich. Tolle Kollegen, tolle Chefs und eine Arbeit, die mir wieder wirklich Spaß macht. Was will man mehr. Ich gehe wieder gerne in die Arbeit und soetwas finde ich einfach so wichtig. Wie schon erwähnt, wir verbringen so viel Zeit in der Arbeit und vor allem müssen wir auch noch so lange arbeiten, da sollen wir doch mit Freude hingehen und nicht mit einem Ärger oder?
 
 
Das Dritte was mir noch wichtig ist, ist das Hobby. Und auch da bin ich eigentlich gut erfüllt, denn für mich ist das Schreiben ein sehr wichtiges Hobby und auch wenn ich im Moment nicht so viel zum Schreiben komme, was ich sehr traurig finde und was mich schon etwas belastet, so kann ich zumindest dieses Jahr einen kleine Erfolg verzeichnen, in dem ich letztes Jahr in einem Schreibwettbewerb gewonnen habe und dieses Jahr somit eine Kurzgeschichte von mir in einem Verlag erscheint. Ich freue mich sehr und für mich ist das der erste Schritt auch zur Erfüllung des inneren Reichtums im Hobbybereich. Hobbys sind einfach so wichtig in der Freizeit.
Ich kann eigentlich nur sagen, wenn man das so betrachtet, bin ich im Moment einfach rund um glücklich und könnte mich nicht beklagen, dass ich keinen inneren Reichtum hätte. Wichtig ist nur einfach, dass man sich nicht deswegen einfach auf die faule Haut legt, sondern daran arbeitet, dass diese innere Reichtum erhalten bleibt.

Was bedeutet denn für euch innerer Reichtum?
 
 
 
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen