Wolfszeit - Der zerbrochene Kreis

2. März 2021

Autor: Bjela Schwenk
Originaltitel: Wolfszeit - Der zerbrochene Kreis
Erschienen am: 23. Dezember 2020
Verlag: Selfpublisher
Seitenzahl: 428
Preis: € 4,99 (eBook) & € 13,72 (Print)

»Das Licht hatte sich um ihre Finger gewoben und zum ersten Mal, seit sie aus den Kerkern des Königs entkommen war, hatte sie wieder jene Freude gefühlt, jene subtile Euphorie, die jedes Mal kam, wenn sie das Licht berührte. Sie war nicht mehr gebrochen, sie war wieder eine Magierin, eine Heilerin. Und dann war alles schrecklich, fürchterlich schiefgelaufen.« Nachdem ihr Versuch, an der Schule der Magier aufgenommen zu werden, katastrophal fehlschlug, bleibt der Elfe Elais keine Wahl, als trotz Verbannung wieder in ihre Heimat zurückzukehren. Aber um dorthin zu gelangen, müssen sie und ihre Gefährten an der Armee Lord Eisens vorbei, der plant, die Wälder der Elfen niederzubrennen. Was die Gefährten nicht ahnen, ist, dass sie schon längst in dem Netz eines Magiers gefangen sind, dessen Fäden sich bereits über den gesamten Kontinent erstrecken ...

Meine Meinung

Nachdem die Elfe Elais nicht an der Schule der Magier aufgenommen wurde, muss sie wieder zurück in ihre Heimat. Doch das ist nicht so einfach, denn sie und ihre Gefährten müssen dafür an der Armee Lord Eisens vorbei, die planen, die Wälder der Elfen niederzubrennen. Doch noch wissen sie nicht, dass dies ihr derzeit kleinstes Problem ist.
So spannend wie es aufgehört hat, beginnt auch der 2. Teil wieder. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich das Buch wieder lesen durfte, da mir Band 1 schon sehr gut gefallen hat.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, die Charaktere werden sehr schön beschrieben und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Für mich ist Elais ein richtig starker Charakter, weil sie einfach sehr viel zu kämpfen hat. Doch mit ihren Gefährten schafft sie es, dass sie alle Hindernisse überwindet. Außerdem lernt sie auch selbst sehr viel dazu.
Für mich der absolute Lieblingscharakter ist und bleibt Kaya. Sie ist stark und etwas ganz Besonderes, außerdem ist sie immer für ihre Freunde da. Sie ist mein absoluter Liebling. Und was mir vor allem auch an ihr gefällt ist, sie stempelt niemanden ab, egal wie er ist. Das sieht man ganz perfekt an der Diebin. Was mich gleich zum nächsten Charakter bringt. Ich mag auch sie und Tkemen total gerne zusammen. Ich finde, dass sie perfekt zusammen passen. Er ist einfach toll.
Je mehr ich von der Diebin lese, umso sympathischer wird sie mir und umso mehr mag ich sie. Auch wenn sie sich nicht einfügen will und lieber ihr eigenes Ding abzieht, so finde ich, dass sie eigentlich sehr gut in das Team passen würde. Sie ist einfach wundervoll.
Was Bjela eindeutig auch bei Band 2 geschafft hat ist, dass es vom Anfang bis zum Schluss spannend ist und man das Buch, wenn man es erst einmal zu lesen angefangen hat, gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich habe es regelrecht verschlungen und die Gefährten inzwischen so ins Herz geschlossen, dass ich hoffe, dass noch ein Teil kommen wird.
Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen, ich habe es regelrecht verschlungen und kann es einem Jeden nur ans Herz legen.

Fazit 

Spannend, emotional und ein richtig toller Schreibstil. Es geht sehr spannend weiter und ist auf jeden Fall zu empfehlen. Eine richtig tolle Fortsetzung, die einfach unter die Haut geht.

Infos zum Autor 

Bjela Schwenk, 1984 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Kreatives Schreiben in Tübingen. Nach Abschluss ihres zweiten Staatsexamens arbeitete sie zwei Jahre in Hanoi, Vietnam als ZfA-Deutschlehrerin und Theaterpädagogin.
Ihrer Faszination für fremde Kulturen frönt sie bei ihren zahlreichen Reisen durch bis jetzt 35 Länder. Ihre letzte Reise führte sie mit der Transsibirischen quer durch Russland und dann weiter nach Asien, wo sie jedes nur erdenkliche Transportmittel in Anspruch nahm: von mongolischen Przewalski-Pferden bis hin zu vietnamesischen Bussen, in denen sie ihren Sitzplatz mit Reissäcken, Hühnern und einem Kinderwagen teilen musste.
Wenn sie nicht gerade reist, lebt und arbeitet sie in Budapest, Ungarn als freischaffende Lektorin und Deutschlehrerin.

Bewertung



Wolfszeit - Der zerbrochene Kreis bekommt fünf von fünf Eulen von mir.












Keine Kommentare:

Kommentar posten