Pfoten im Schnee

2. Dezember 2020


Autor: Lotti Meier
Originaltitel: Pfoten im Schnee
Erschienen am: 06. November 2020
Verlag: Eden Books
Seitenzahl: 240
Preis: € 12,99 (eBook) & € 16,95 (Print)

Die erfolgreiche Modedesignerin Lotti Meier hat alles: einen gutdotierten Job, eine schöne Wohnung, ein Ferienhaus in den Schweizer Bergen. Aber richtig glücklich macht sie das schon seit Längerem nicht mehr. Sie ist vierzig Jahre alt, fühlt sich lustlos und müde, als sie spontan eine Hundeschlittentour in Lappland bucht. Dort verliert sie in der klirrend kalten Landschaft zwischen faszinierenden Polarlichtern, endlos weiten Wäldern und Seen ihr Herz – erst an die bewundernswert treuen und starken Huskys und später an einen Mann.
Für ihren Traum, in der Stille und Abgeschiedenheit des hohen Nordens zu leben, gibt sie alles auf. Doch der Neustart nördlich des Polarkreises, weit weg von allem, was sie bisher kannte, verläuft ganz anders als erwartet. Nach einem herben Rückschlag muss sie für ihre Huskys kämpfen und gemeinsam mit den anhänglichen Vierbeinern baut sie sich doch noch das Leben auf, das sie sich schon so lange erträumt hat.

Meine Meinung

Obwohl Lotti als erfolgreiche Modedesignerin alles hat, macht sie es schon lange nicht mehr glücklich und sie merkt, dass ihr irgendetwas fehlt. Vierzig, lustlos und müde, dadurch entscheidet sie sich dazu, spontan eine Hundeschlittentour zu buchen. Doch nicht nur die Landschaft Lapplands hat es ihr angetan sondern auch die Huskys und ein ganz bestimmter Mann. Für ihren Traum gibt sie alles auf und merkt erst zu spät, dass der Neustart nicht so verläuft wie sie es sich vorgestellt hat. Doch trotz Rückschläge kämpft sie weiter für ihre Hunde und ihren Traum, um sich das Leben auf zu bauen, das sie sich erträumt hat.
Dadurch, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt und ich sowieso Schlittenhunde furchtbar liebe, habe ich mich sehr gefreut, dass ich das Buch lesen durfte und war auch schon sehr neugierig darauf es zu lesen.
Lotti Meier beschreibt die Landschaft Lapplands so wunderschön, wahrscheinlich genau so wie sie wirklich ist. Leider war ich noch nie in Finnland und Schweden, aber irgendwann möchte ich dort unbedingt hin. Jetzt nach diesem Buch erst recht.
Es ist unglaublich wie viele Höhen und Tiefen Lotti miterleben musste. Gerade die Tiefen haben am Anfang ziemlich überwiegt und auch dann, wenn man dachte, dass nun endlich alles bergauf geht, kamen wieder diese Momente wo ich wahrscheinlich schon lange aufgegeben hätte. Aber nicht Lotti. Für ihren Traum und ihre Liebe zu den Hunden hat sie alles getan und hart gekämpft und am Ende kann man sehen, dass sich dieser Kampf auch wirklich ausgezahlt hat. Auch wenn ich mir jetzt selbst ein generelles Leben im Schnee nicht vorstellen kann, so wie sie es am Ende hatte, so könnte ich es mir sehr gut vorstellen. Im Winter im Schnee zu Leben wäre kein Problem, so wenig Schnee wie wir im Moment haben, wäre das Leben im Lappland perfekt für mich, da käme ich garantiert auf meinen Schneegenuss. Nur den Sommer würde ich dann doch lieber daheim verbringen.
Richtig toll geschrieben, es war sehr spannend und auch wenn ich am Anfang schon geahnt hatte, was passieren würde, so hatte ich erstens doch gehofft, dass es anders kommt, zweitens hatte ich mir gedacht, jeder der in ihrer Situation gewesen wäre, hätte wahrscheinlich genauso wenig rational denken können wie sie. Wenn man verliebt ist, macht man oft Sachen, die man wohl anders nicht machen würde. Trotzallem glaube ich, dass sie alles absolut richtig gemacht hat, denn sie hat gemerkt, dass sie dieser Traum ausfüllt und wahrscheinlich war genau das das, was ihr in ihrem Leben gefehlt hat und das sie noch so dringend benötigt hat.
Bei den Verlusten mit ihren Hunden und Katzen kann ich sie sehr gut verstehen. Da kann man noch so viele Tiere haben und gehen lassen müssen. Man wird es nie gewohnt werden und man wird sie auch nie ohne Tränen gehen lassen können. Das habe ich erst vor kurzem bei unserer Katze gemerkt.

Fazit 

Ein richtig tolles Buch, das nach Finnland und Schweden entführt und einem dort eine wundervolle Schneelandschaft zeigt. Eine Geschichte über eine Frau, die ihr ganzes Leben umkrempelt für einen Traum, den sie durch einen Urlaub bekommt und diesen auch so wundervoll und hartnäckig umsetzt. Dieser Mut, einfach unglaublich, aber das hat sich ausgezahlt und nun lebt Lotti ihren Traum. Ich kann diese Buch wirklich einem Jeden nur ans Herz legen.

Infos zum Autor 

Andrea Micus ist Journalistin sowie Buchautorin, arbeitet seit vielen Jahren für unterschiedliche Frauenzeitschriften und hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Ihre Themenschwerpunkte sind einfühlsame Biografien.

Lotti Meier, 1954 geboren, wächst behütet in einem Schweizer Dorf auf. Sie wird Schneiderin, lässt sich in Paris zur Designerin ausbilden, macht Karriere in der Modebranche. Mit vierzig Jahren zieht sie beherzt nach Lappland, in den nördlichsten Teil Schwedens, wo sie heute Chefin einer einsam und idyllisch gelegenen Lodge ist. Lotti Meier liebt ihre hundert Huskys, die alle eigene Namen tragen und mit denen sie regelmäßig spricht.

Bewertung



Pfoten im Schnee bekommt fünf von fünf Eulen von mir.













Keine Kommentare:

Kommentar posten