Weihnachten in Cornwall

16. November 2020

Autor: Mila Summers
Originaltitel: Weihnachten in Cornwall
Erschienen am: 22. Oktober 2020
Verlag: Selfpublishing
Seitenzahl: 310
Preis: € 0,99 (eBook) | € 9,99 (Print)

Amy ist Lektorin bei einem der größten Verlagshäuser Londons. Als sie dem erfolgreichsten Autor des Hauses unwissentlich auf den Schlips tritt, schickt ihr Chef sie kurzerhand zwei Wochen vor Weihnachten in den Zwangsurlaub. Also flüchtet sie sich zu ihrer Tante Cybill und ihrer schnuckeligen kleinen Buchhandlung nach Port Isaac in Cornwall, um ein paar ruhige Tage zu verleben. Doch da hat sie ihre Rechnung ohne das Schicksal und ein Paar türkisblaue Augen gemacht …

Erster Satz
"Weihnachten ist das Fest der Liebe!", tönte der Radiomoderator glückselig im Rumkugelrausch durch das Mikrofon, ehe er WHAMS Last Christmas anstimmte.

Letzter Satz
Und ein Blick in Colins türkisblaue Augen verriet mir, dass die vorweihnachtenlichen Pleiten, Pech und Pannen der Vergangenheit von nun an Geschichte waren.

Meine Meinung
Amy ist glücklich. Mit ihrem Job als Lektorin in einem der größten Verlagshäuser Londons, geht ihr an nichts ab. Zumindest nicht bis zu dem Tag, an dem sie dem erfolgreichsten Autor des Hauses auf den Schlipps tritt. Kurzerhand schickt ihr Chef sie zwei Wochen vor Weihnachten in den Zwangsurlaub. Amy weiß sich nicht zu helfen und flüchtet zu ihrer Tante Cybill und ihrer kleinen Buchhandlung nach Port Isaac in Cornwall um dort die Tage zu verbringen. Doch diese Rechnung hat sie ohne Colin gemacht, denn seine türkisblauen Augen verwirren sie.
Ja ich liebe Mila und ihre Bücher. Ich freue mich immer sehr, wenn wieder ein Buch von ihr herauskommt. Ihre Bücher zu lesen bereitet mir immer so viel Freude und so viele tolle Lesestunden.
Auch Weihnachten in Cornwall ist wieder richtig toll. Spannend, romantisch und emotional, genau so wie man ihre Bücher kennt. Die Charaktere sind wie immer sehr gut beschrieben und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Man fühlt mit ihnen mit, man ärgert sich über sie genauso wie man sich auch mit ihnen freut und mit ihnen mitbangt. Eine richtig tolle Geschichte mit einem super tollen Schreibstil.
So wie auch garantiert kein Auge trocken bleibt so kann man aber auch mit sehr viel Romantik und Humor rechnen. Und eines ist sicher, die Augen bleiben auch wegen der Lachenmuskeln garantiert nicht trocken. Die Meldungen, die die Protagonisten zum Teil schieben sind einfach nur genial und man verbringt wieder richtig schöne Stunden im Port Isaac. Und wieder einmal zu so einer schönen und besinnlichen Zeit wie Weihnachten. Ein Traum. Eine Zeit, die ich einfach so furchtbar liebe.
Ich habe mich auch sehr gefreut wieder von Lin und Brady zu lesen.
Was mir auch an dem Buch sehr gut gefallen hat ist die Tatsache, dass gerade zum Ende hin einiges aufgelöst wurde, wegen was man sich selbst und auch Amy sehr viele Fragen gestellt hat. Am Ende wird nicht nur Amy sehr überrascht, sondern auch der Leser wird überrascht und man erfährt Dinge, mit die man gar nicht gerechnet hat. Das Ende hat sogar dafür gesorgt, dass ich Amy’s Mutter, die ich am Anfang absolut gar nicht mochte, dann doch noch ins Herz geschlossen hat. Auch für Amy wurde es dann zum Glück doch noch ein besinnliches Weihnachtsfest. Aber ganz ehrlich? Wenn man Mila kennt weiß man, dass alles immer gut ausgeht. Zum Glück. Alles Andere würde mich auch zu sehr schocken.
Was mir auch sehr gut gefällt ist, dass man sich ganz am Ende noch über Rezepte aus dem Buch erfreuen darf, die ich garantiert alle einmal nachmachen werde. Mit dabei sind die Cornish Fairings, March’s Mince Pies und March’s Winter Bowle (yammiiii)
Alles in Allem war es wieder eine richtig tolle Geschichte, die einem ans Herz geht und die man einfach gelesen haben muss. Eine traumhafte Kulisse, die ich unbedingt einmal persönlich bereisen möchte. Meine Mama war schon einmal in Cornwall und hat schon immer sehr davon geschwärmt, einmal möchte ich auch dort hin und Port Isaac liegt dort eindeutig an oberster Stelle.

Fazit 
Eine spannende, romantische und emotionale Geschichte in Cornwall rund um das Fest der Liebe und Besinnlichkeit. Eine richtig tolle Einstimmung für das Weihnachtsfest, eine kurze Reise in einen wunderschönen Ort, wo wir jetzt im Moment leider sowieso nicht viel reisen können und auch einfach mal ein schönes vom Alltag entfliehen. Etwas, was wir gerade jetzt sowieso alle dringend nötig haben. Danke Mila für diese tolle Reise nach Port Isaac.

Infos zum Autor 
Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem kleinen Sohn lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans "Küss mich wach" einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer, sowie dramatischer Geschichten.

Bewertung





Weihnachten in Cornwall bekommt fünf von fünf Eulen von mir



Zu kaufen auf:


Keine Kommentare:

Kommentar posten