Blake McLain - Flucht

6. September 2020

Autor: Jaden Quinn
Originaltitel: Blake McLain - Flucht
Erschienen am: 6. Februar 2020
Verlag: Selfpublisher
Seitenzahl: 312
Preis: € 3,99 (eBook) & € 15,66 (Print)

Ein illegales Labor, ein skrupelloser Geschäftsmann und zwei Brüder auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit.
Owen Martin ist einer der erfolgreichsten Pharmaziehersteller der USA. Dass sein Erfolg auf illegalen Versuchen an Minderjährigen beruht, wissen nur wenige. Blake McLain jedoch kennt das Geheimnis des skrupellosen Geschäftsmannes, denn er und sein kleiner Bruder waren sieben Jahre lang in einem seiner Labore gefangen. Als es Blake durch einen glücklichen Zufall gelingt, sich und Sam zu befreien, beginnt eine unerbittliche Verfolgungsjagd quer durch die Staaten. Verfolgt von einem Mann, der darauf trainiert wurde zu töten, bietet kein Ort Zuflucht, scheint keine Telefonverbindung geschützt und kein Mensch ist in ihrer Nähe sicher. Was als Hoffnungsschimmer auf ein freies Leben beginnt, wird bald zu einer Gefahr für das Einzige, worauf Blake und Sam sich immer verlassen konnten: Ihre bedingungslose Loyalität zueinander.

Meine Meinung

Owen Martin ist einer der erfolgreichsten Pharmaziehersteller der USA, doch keiner weiß was hinter den Kulissen seines Labors passiert. Nur Eingeweihte wissen, dass die Versuche mit Minderjährigen gemacht werden, die zuvor entführt wurden. Natürlich ist es für ihn nicht gerade von Vorteil, dass gerade sein größtes Zugpferd Blake gemeinsam mit seinem Bruder flieht und auch noch alle Geheimnisse kennt. Eine unerbittliche Verfolgungsjagd quer durch die Staaten beginnt und die beiden Jungen wissen nicht, wem sie noch vertrauen können, denn Owen Martin hat seine Helfer überall. Die Flucht vor ihrem Peiniger bringt sogar die Loyalität der beiden Brüder in Gefahr.
Ich war schon sehr neugierig auf das Buch. Der Klappentext und das Cover haben mich sofort angesprochen. Und ich wurde auch nicht enttäuscht.
Der Schreibstil der Autorin ist richtig toll und spannend. Es ist gut geschrieben und macht das Buch flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und fügen sich gut in die Geschichte ein. Das Buch ist von Anfang bis zum Ende richtig spannend und wenn man erst einmal angefangen hat, es zu lesen, dann kann man gar nicht mehr genug davon bekommen. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und immer wenn ich mir gesagt habe, nur noch ein Kapitel, dann wurden es doch immer wieder mehr.
Die Brüder sind so richtig toll. Man merkt richtig, wie sehr sie sich lieben, auch wenn sie nicht immer einer Meinung sind, was im Laufe des Buches immer öfters passiert, weil jeder auch ein bisschen ein andere Tendenz entwickelt. Während Sam allem eher locker entgegen schreitet und einfach nur in Freiheit leben will, kann Blake, der auch einfach viel mehr im Labor erlebt hat, die Gedanken das Labor und die Gefahr, die die Flucht vor Martin birgt, einfach nicht vergessen.
Wer mir ganz besonders gefallen hat ist Erin. Die Ärztin ist so voller Liebe und Zutrauen zu den Jungs, was auch ein bisschen an Sam liegt, der sie so sehr an ihren verstorbenen Sohn erinnert. Sie ist so eine wundervolle Person, die so perfekt und toll beschrieben wird. Man muss Erin einfach liebe. Aber ich glaube das denken die beiden Jungs auch.
Ein richtig spannendes Buch, das einen nicht mehr loslässt und in seinen Bann zieht. Wenn man erst einmal damit angefangen hat, dann kann man gar nicht mehr aufhören Und das Schlimmste ist, wenn man erst einmal am Ende ist, dann will man unbedingt so schnell wie möglich weiterlesen. Ich bin auf jeden Fall sehr erfreut, dass es damit noch nicht geendet hat, sondern noch ein paar Teile folgen werden.

Fazit 

Ein sehr spannender Auftakt einer tollen Reihe. Sehr gut gelungen, die Geschichte wurde sehr gut umgesetzt und wenn man erst einmal damit angefangen hat, kann man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ein Muss für jeden Thriller-Fan.

Infos zum Autor 

Mein Name ist Jaden Quinn und ich bin ein Phantom. Ein Name, geboren aus den Ideen zweier Autorinnen. Ein Pseudonym für eine Buch-Reihe, die ich bis vor zwei Jahren für unmöglich gehalten hätte. Obwohl Jaden und Quinn grundverschieden sind, teilen sie ein paar sehr wichtige Ansichten. Dazu zählt ihre Überzeugung, dass jeder Mensch, ganz gleich, wer er ist und was hinter ihm liegt, eine Chance verdient. Dass niemand das Recht hat, über einen anderen zu urteilen, es weder Gut noch Böse gibt, sondern nur verschiedene Perspektiven und dass das Leben ohne seine Schattenseiten zwar einfacher, aber auch unvollständig wäre.

Bewertung



Black McLain - Flucht bekommt fünf von fünf Eulen von mir.









Keine Kommentare:

Kommentar posten