Ein Sommer in Schottland

18. Juni 2020

Autor: Mila Summers
Originaltitel: Ein Sommer in Schottland
Erschienen am: 18.06.2020
Verlag: Selfpublishing
Seitenzahl: 339
Preis: € 0,99 (eBook) | € 9,99 (Print)

Timna ist Eventmanagerin und plant die Hochzeit ihrer besten Freundin Lotte auf einer malerischen schottischen Insel. Viel Zeit zum Schwärmen und Träumen bleibt Timna jedoch nicht. Schon am Flughafen macht Uropa Heinrich den beiden Frauen das Leben zur Hölle und auch nach ihrer Landung sorgt der alte Mann für so manche Turbulenzen.
Jamie hat nach einem schweren Schicksalsschlag in der Kindheit nie wieder einen Fuß auf die Isle of Iona gesetzt. Erst als sein bester Freund ihm offenbart, dass er ausgerechnet dort heiraten wird, stellt er sich zähneknirschend den Dämonen seiner Vergangenheit. Doch als Timna seinen Weg kreuzt, bekommt er ein Gefühl für die Magie des schottischen Sommers.

Erster Satz
"Du wirst nicht glauben, was passiert ist."

Letzter Satz
Endlich hatte ich ein Mittel gegen die Dämonen meiner Vergangenheit gefunden: Timna!

Meine Meinung
Die Begeisterung hält sich für Timna in Grenzen, als sie erfährt, dass die Hochzeit ihrer besten Freundin auf einer kleinen Insel in Schottland stattfinden soll, vor allem nach dem sich Opa Heinrich querstellt. Auch dass ihr Freund nicht mitkommt ist ein Wehrmutstropfen und lässt Timna über ihre Beziehung nachdenken. Doch viel Zeit bleiben ihr weder zum Schwärmen noch zum Nachdenken über ihre Beziehung, denn nach der Landung geht es mit Opa Heinrich gleich turbulent weiter, wie alles begonnen hat. Eigentlich kann sie es sich somit nicht leisten, dass auch noch Jamie, der Trauzeuge des Bräutigams in ihr Leben burzelt und dieses ganz schön auf den Kopf stellt. Dass der Mann scheinbar mit Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen hat, macht das Ganze nicht gerade leichter.
Ich glaub ich kann gar nicht oft genug sagen, wie gern ich die Bücher von Mila Summers mag. Bis auf ein paar, die ich leider übersehen habe und noch nachlesen muss, habe ich sicher schon alles von ihr gelesen. Sie schreibt einfach so wundervoll. Ich liebe ihren Schreibstil und ihre Charaktere, die einfach perfekt in die Geschichten passen und mich nicht nur träumen lassen und zum Lachen bringen, sondern mich auch emotional berühren. Auch hier war das wieder eindeutig der Fall.
Timna und Jamie sind etwas ganz besonderes und haben mich total berührt. Von Anfang an war mir klar, sie wären das perfekte Pärchen. Wenn sie nicht ihre Laster mit sich tragen würden, denn davon haben beide ja genug.
Lotte war für mich auch etwas ganz besonderes. Eine junge Frau, die das Herz am rechten Fleck hat, manchmal ihre Gutmütigkeit vielleicht etwas übertreibt und zwar eine super gute Freundin ist und eine Freundin, wie man sie sich nur wünschen kann, aber auch Jemand, den man wahrscheinlich ab und zu erschlagen muss, wenn man mit ihr länger zusammenlebt.
Was ich aber wirklich sagen muss, mein absolutes Highlight von der ganzen Geschichte war Opa Heinrich. Er ist schon sehr speziell. Mit ihm hat man immer etwas zu lachen, er lässt einfach absolut nichts aus und man hat tatsächlich gleich wie Timna das Gefühl, dass er um jeden Preis versucht, die Hochzeit zu torpedieren. Umso erstaunter war ich über seine Hochzeitsrede am Schluss. Die am Anfang so turbulent angefangen hat, wie alles bei Heinrich, war sie einfach wundervoll und hat mich richtig zu Tränen gerührt. Ich hatte gar nicht gewusst, wie viele Emotionen eigentlich in Opa Heinrich stecken können. Ich war wieder einmal vom ganzen Buch und auch von den ganzen Charakteren soooo begeistert und gefangen, dass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen konnte. Ich hatte es regelrecht verschlungen und war sogar etwas traurig, als die Geschichte vorbei war und ich Timna, Jamie, die Insel und den Rest der Charaktere verlassen musste. Auch das Ende war richtig bezaubernd, amüsant und einfach nur perfekt. Es hat das Buch sehr gut abgerundet und hat einen glücklich zurück gelassen.
Ein wirklich sehr sehr tolles Buch, das garantiert kein Auge trocken lässt und das ich auf jeden Fall einem jeden nur ans Herz legen kann. Auch wenn man nicht so auf Schnulzen legt kann ich garantieren, dass dieses Buch trotzdem toll zum Lesen ist und dieses Buch einem einfach ans Herz geht.

Fazit 
Gut geschrieben, tolle Story und richtig gute und starke Charaktere, die die ganze Geschichte abrunden. Eine Geschichte, die garantiert kein Auge trocken lässt und einen nicht nur zum Träumen bringt, sondern auch zum Weinen und zum Lachen. Wenn du dieses Buch gelesen hast, wirst du es garantiert nicht mehr vergessen. Einfach Mila.

Infos zum Autor 
Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem kleinen Sohn lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans "Küss mich wach" einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer, sowie dramatischer Geschichten.

Bewertung





Ein Sommer in Schottland bekommt fünf von fünf Eulen von mir



Zu kaufen auf:



Keine Kommentare:

Kommentar posten