Herz über Board - Mein Sommer mit Jonah

27. Januar 2020

Autor: Sina Müller
Originaltitel: Herz über Board - Mein Sommer mit Jonah
Erschienen am: 09. Juni 2016
Verlag: Amrun Verlag
Seitenzahl: 380
Preis: 4,99 (eBook) & 12,90 (Print)

Kann ein Sommer dein Leben verändern? Lin hofft genau das, als sie von ihrem Freund betrogen wird und deshalb nach Sardinien flüchtet. Als Animateurin will sie alles vergessen - vor allem Männer. Bis sie Jonah kennenlernt und sich in ihn verliebt. Während ihm sein Ruf als Aufreißer vorauseilt, lernt Lin eine ganz andere Seite an ihm kennen. Hin und hergerissen zwischen ihrer Angst, erneut verletzt zu werden und der Hoffnung auf den Sommer ihres Lebens, stellt sie sich die alles entscheidende Frage: Kann sie ihm tatsächlich vertrauen?

Erster Satz

Gebannt starre ich aus dem Fenster, um einen ersten Blick auf die Insel zu erhaschen, die die nächsten vier Monate mein Zuhause sein wird.

Letzter Satz

Und schon versinke ich wieder in seiner Nähe, in seinen Küssen, die süchtig machen und die ich niemals wieder missen möchte.

Meine Meinung

Eigentlich wollte Lin einfach nur vergessen was geschehen ist und mit Männer nichts mehr zutun haben. Nachdem sie von ihrem Freund ausgerechnet mit ihrer besten Freundin betrogen hat, hält sie nichts mehr in Deutschland und so flüchtet sie als Animateurin nach Sardinien. Doch leider scheint es nicht so einfach sein den Männern aus dem Weg zu gehen. Auf Sardinien muss sie ausgerechnet den Aufreißer schlechthin, Jonah, kennenlernen. Kann man so schnell sein Herz verlieren? Und hat diese Liebe überhaupt eine Chance? Denn wenn der Sommer vorbei ist, werden sich ihre Wege wieder trennen.
Ich habe schon vorher Bücher von Sina gelesen und war sehr neugierig auf die Herz über Board-Reihe. Den Anfang hat natürlich mit „Mein Sommer mit Jonah“ Band 1 gemacht und ich muss sagen, ich bin richtig begeistert.
Sina hat einen sehr tollen Schreibstil, man kann sich sehr gut in die Geschichte einfügen, man schwappt regelrecht hinein und kommt gar nicht mehr heraus. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Man fühlt mit ihnen mit, fiebert mit ihnen mit und ärgert sich auch mal mit ihnen. Eine richtig tolle Geschichte mit tollen Charakteren.
Was ich auch sagen muss, ich bin ja ein riesen großer Taylor Swift Fan, trotzallem hab ich sie leider sehr lange noch nicht mehr gehört. Nach dem Duett von Lin und Jonah musste ich am selben Abend unbedingt wieder ihre Lieder hören und vor allem das Duettlied musste sofort daran glauben und mir den Abend versüßen.
Lin und Jonah sind für mich ein richtig tolles Paar. Ich kann Lin sehr gut verstehen, dass sie vorerst nichts mehr mit den Männern zutun haben will. Wem würde es nicht so gehen? Man ist ja schon am Boden zerstört, wenn man generell betrogen wird, sowas gehört sich in einer Beziehung einfach nicht, aber wenn es dann ausgerechnet noch die beste Freundin ist, dann ist es noch viel schlimmer. Wo heult man sich denn am ehesten aus als bei der Besten? Jonah ist ein Traum von einem Mann, in den würde ich mich auch total verlieben. Ist ja wohl klar, also hier hat Lin schon recht, dass sie sich von ihm einfach nicht verhalten kann.
Und was soll ich zu Lola sagen? Ich liebe sie einfach. Sie ist verrückt, etwas anders als Lin, aber eine richtig gute Freundin, mit der es Lin sicher sehr gut getroffen hat.
Also kurz gesagt gibt es zu dem Buch eigentlich nur eines zu sagen. Wow. Eine Wahnsinnsgeschichte von Liebe, Vertrauen und einem Sommer voller Glück und Freiheit. Und vor allem mit einer traumhaften Kulisse, die zum Träumen einlädt und einfach richtig romantisch ist. Ich könnte mir gerade selbst nichts Besseres vorstellen als nach Sardinien zu reisen.

Fazit 

Spannend, romantisch und eine richtig tolle Kulisse, die uns durch die Geschichte begleitet. Ein Traumbuch, eine tolle Geschichte, die auch super umgesetzt hat. Wenn man Band 1 gelesen hat, kann ich garantieren, dass man unbedingt mehr haben möchte und sofort mit Band 2 weiter machen wird. Denn man will unbedingt wissen, wie es mit Lin und Jonah weitergeht.

Infos zum Autor 

Viele Autoren fingen früh zu schreiben an. So auch Sina Müller, die mit Vorliebe Spickzettel schrieb und kurze Nachrichten an ihre Freundinnen im Unterricht hin und her schickte. Mit dem belletristischen Schreiben sollte es aber erst später losgehen. Während ihrer Arbeit im Marketing, entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Doch die Werbetexterei bietet nur beschränkt Raum für all die Geschichten, die erzählt werden wollen.
An der Schule des Schreibens eignete sie sich das nötige Handwerkszeug an und traute sich 2012 schließlich an die Öffentlichkeit. Beim Panem-Schreibwettbewerb von triboox und dem Oetinger-Verlag sicherte sie sich unter rund 400 Einsendern auf Anhieb den dritten Platz im Expertenpreis.
Neben der Familie, dem Arbeiten und dem Leben als Autorin, verschlingt sie Bücher, tanzt leidenschaftlich gerne auf Konzerten und versucht sich an allerlei kreativen Näh- und Bastelarbeiten.

Bewertung



Mein Sommer mit Jonah bekommt fünf von fünf Eulen von mir.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen