Rocky Mountain Heart

18. Dezember 2019

Autor: Virginia Fox
Originaltitel: Rocky Mountain Heart
Erschienen am: 27. Juni 2019
Verlag: Dragonbooks
Seitenzahl: 308
Preis: 5,99 (eBook) | 12,95 (Print)

Nach einer hässlichen Scheidung und einem erbitterten Sorgerechtsstreit um seine beiden Kinder, ist das Tierheim Safe Haven der einzige Ort an dem Jason Bright zur Ruhe kommt.
Doch seit neuestem trifft er dort immer öfters auf Mia, die einzige Frau, die ihm unter die Haut geht. Wohlwissend, dass er keinesfalls die Absicht hat, sein Leben mit einer Beziehung zu verkomplizieren, tut er sein Bestes, um sie zu ignorieren.
Mia Burrow hat sich auf den ersten Blick in den wortkargen und eher abweisenden Biker verliebt. Widerwillig respektiert sie Jasons Wünsche und gibt sich mit seiner Freundschaft zufrieden, auch wenn er sie bis in ihre Träume verfolgt. Als jedoch seine Kinder in Gefahr geraten, gibt es für sie kein Halten mehr.
Seite an Seite kämpfen sie um eine sichere Zukunft für Aria und Conrad. Während sie sich dabei immer näherkommen, merken sie nicht, dass sie plötzlich selbst in die Schusslinie geraten. Können sie das drohende Unglück noch rechtzeitig abwenden?

Erster Satz

Jason Bright schob sich seine Baseballkappe in den Nacken und wischte sich den Schweiß aus der Stirn.

Letzter Satz

"Ich? Mehr, als ich es mir je zu wünschen gewagt habe."

Meine Meinung

Wo kann man sich am Besten kennenlernen als im Safe Haven. Sicher nirgends, den kein Ort ist am Bestem um zur Ruhe zu kommen und seine Probleme zumindest für die Zeit des Aufenthaltes zu vergessen. Und vor allem ist niemand ein besserer Seelentröster als Tiere.
Auch Jason ist ein Mann, der hier am Besten zur Ruhe kommt und genau hier muss er auf Mia treffen, scheinbar die einzige Frau, die ihm unter die Haut geht. Doch eines ist ihm auch klar, er will keine Beziehung mir, denn seit seiner Scheidung und dem noch immer laufenden erbitterten Sorgerechtsstreit, will er vorerst mit Frauen nichts mehr zutun haben, zumindest mit keiner festen Beziehung, weil das einfach viel zu viel verkompliziert. Trotzallem lässt ihn Mia nicht locker und der Biker schafft es einfach nicht der Magie der Liebe zu entkommen. Oder?
Mia. Was soll ich sagen. Ich liebe sie und ihren Bruder einfach, seit die Beiden zum ersten Mal in Independence hereingeschneit sind. Und seitdem kann ich mir sie von den teilweise ziemlich schrägen aber doch liebenswürdigen Bewohnern der Kleinstadt gar nicht mehr wegdenken. Sie gehören schon richtig zum Inventar.
Auch bei der ersten Begegnung zwischen Mia und Jason war mir klar, dass die Beiden einfach perfekt zusammen passen und die Art wie er mit seinen Kindern umgeht, macht ihn mega liebenswürdig. Deswegen freue ich mich umso mehr, dass dieser Band nun den Beiden gewidmet ist, darauf habe ich mich schon sehr gesehnt gehabt.
Diese Hassliebe, mit der das Buch mit den Beiden beginnt, gefällt mir richtig gut. Es beginnt sehr humorvoll. Trotzallem schafft es Virginia wieder sehr gut, auch sehr viel Spannung auf zu bauen, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand nehmen kann. Man verschlingt es regelrecht und möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. Gerade auch das Sorgerechtsproblem von Jason ist ja schon länger ein Thema und gerade da will man dann wissen wie es weiter geht, weil man sich sicher ist, dass es in diesem Buch nun endlich zu einem hoffentlich positiven Ende für Jason kommt.
Wie immer war es wieder sehr sehr schön, nach Independence zu reisen und ein tolles Abenteuer mit ihnen zu erleben. Mit ihnen mitzufiebern, sich mit ihnen auch einmal ärgern, wundern und mit ihnen zu kämpfen, zu weinen und zu lachen. Denn bei einem kann man sich gewiss sein. Egal welches Buch der Reihe es ist, Virginia Fox schafft es, dass kein Auge trocken bleibt und da ist es egal ob vor Lachen oder vor Weinen. Denn die Autorin schafft es in ihrem Storys sowohl Humor, als auch Spannung, Liebe und Trauer sehr gut zu vermischen und damit eigentlich einen sehr sehr guten Mix zu schaffen, der einem unter die Haut geht. Auch Rocky Mountain Heart war wieder romantisch, humorvoll und spannend bis zum Schluss. Ein richtig toller Ausgleich zu meinem derzeitigen Stress. Vielen Dank liebe, Virginia.

Fazit 

Wie immer toll geschrieben und ein Muss für einen jeden Romantik- und Krimifan. Ein toller Mix, der unter die Haut geht und einen regelrecht an das Buch fesselt. Wenn man erst einmal angefangen hat, kann man gar nicht mehr damit aufhören. Und was einfach an diesen Büchern wirklich toll ist, auch wenn man immer wieder mit der gesamten Gemeinschaft konfrontiert wird, sind es abgeschlossene Bücher und es ist egal mit welchem Buch man beginnt.

Infos zum Autor 

Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im zarten Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden. Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her grösstes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im März 2015 folgt das nächste Buch: Rocky Mountain Star. Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden.

Bewertung



Rocky Mountain Heart bekommt fünf von fünf Eulen von mir.






Keine Kommentare:

Kommentar posten