2. Oktober 2019

Das Hundekomplott


Autor: Michaela Feitsch
Originaltitel: Das Hundekomplott
Erschienen am: 1. September 2019
Verlag: Striftstella
Seitenzahl: 204
Preis: € 6,99 (eBook) | € 13,90(Print)

Die Worte von Sebastians Mutter hängen noch in der Luft, als er in den vollgepackten Kombi steigt. Gleich startet er in den Urlaub am Hausmeisterstrand, zusammen mit seinem Hund, seiner Freundin Olli, dem Fritz und der Lena ... und seinem hirnverbrannten Zwillingsbruder Stefan, den ihm seine Mutter als Aufpasser aufs Aug gedrückt hat. Sebastian findet sich mit der Zwangsbeglückung aber schnell ab und denkt sich: So kann er das Gassigehen mit dem Mischlingsrüden wenigstens auf seinen Bruder abwälzen.
Doch diesen Irrglauben soll Sebastian schon bald nach der Ankunft in Bibione bereuen. Denn Lilos Häufchen türmen sich nach kürzester Zeit zu einem Berg aus skurrilen Verstrickungen, die mit dem Auftauchen einer unheimlichen alten Italienerin ihren Lauf nehmen. Sebastian muss zusehen, wie nach und nach alle seine Freunde verschwinden. Und dann ist auch noch der Lilo weg.


Erster Satz


"Der Lilo? Na klar kommt der mit", sagt Sebastian und tätschelt seinem Hund den Kopf.

Letzter Satz

Aber ein verdammt liebenswerter.

Meine Meinung

Nie hätte Sebastian gedacht, dass der Ausflug nach Bibione so spannend werden würde. Aber was tat man nicht alles um den Kombi der Mutter zu bekommen? Dann nimmt man auch Vorlieb mit dem verhassten Zwillingsbruder. Eigentlich wollte er doch einfach nur eine schöne Zeit mit seinem Hund Lilo, seiner Freundin Olli, seinem Freund Fritz und dessen Freundin Lena verbringen. Doch alles entpuppt sich leider als etwas Anderes als erwartet.
Schon am Anfang entpuppt sich alles als schwierig und als dann auch noch seine Freunde nach und nach verschwinden, weiß sich Sebastian nicht mehr zu helfen.
Ich war schon sehr neugierig auf das Buch von Michaela. Ich hab zwar schon viele Bücher von Österreicherinnen gelesen aber noch nie im Dialekt und das war für mich eine neue Erfahrung. Ich habe mich sehr gefreut, weil es einfach etwas ganz Besonderes ist. Noch toller war, dass ich genau zu dieser Zeit nach Bibione gefahren bin und so habe ich gleich das Bibione-Buch in Bibione lesen können. Eine noch bessere Erfahrung.
Mit sehr viel Humor, Witz und Charme erzählt Michaela Feitsch die Geschichte von Freunden, die eigentlich einfach nur einen gemütlichen Urlaub am Hausmeisterstrand verbringen wollten. Schon die Anfänge sind recht schwierig und wenn da nicht dann auch noch diese unheimliche Italienerin gewesen wäre, die dann alles komplett macht.
Irgendwie mochte ich die beiden Zwillinge richtig gerne und ich fand es richtig toll, dass sich die beiden Brüder dann doch noch zusammen gerauft haben. Die ganzen Ereignisse waren dann ziemlich überraschend für mich. Ich hatte mit dem Ende absolut nicht gerechnet und auch nicht mit diversen Enthüllungen, mit denen die Freunde zu kämpfen hatten. Aber es war ziemlich witzig.
Michaela Feitsch weiß wie man die Leser unterhält, Spannung erzeugt und trotzdem noch ganz viel Witz in die Geschichte bekommt.
Ich habe mich sehr gut unterhalten, der Dialekt war richtig toll und ich habe das Buch richtig toll genossen. Auch war es richtig schön mit dem Buch, das ich zuhause fertig gelesen habe, noch einmal zurück an den Strand zu reisen und die Sonne zu genießen. Jedes Mal wenn ich Lust auf den Strand habe, werde ich dieses unterhaltende Buch auspacken. Also ziemlich oft.
Ich denke, dass es auch jeder lesen kann, der unseren Dialekt nicht spricht, da er sehr gut zu verstehen ist. Für alle Österreicher ist das Buch sowieso sehr zu empfehlen.

Fazit

Spannend, witzig und eine tolle Reise an den Strand. Sommer, Sonne, Strand und Meer, was braucht man mehr? Auch wenn man nicht an den Strand kommt, so kann man sich mit diesem tollen Buch sehr gut dort hin zaubern lassen. Ich habe es sehr genossen.


Bewertung






Das Hundekomplott bekommt fünf von fünf Eulen von mir







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Follower