10. September 2019

Josephine - Tanzende Herzen


Autor: Josie Kju
Originaltitel: Josephine - Tanzende Herzen
Verlag: Selfpublishing
Seitenzahl: 277
Preis: € 3,99 (eBook) | € 12,99(Print)

Helsinki 1946: Eigentlich ist allen klar, dass Josephine und Tino irgendwann heiraten werden. Doch dann lernt Josephine den beeindruckenden Gregory Ward aus Kalifornien kennen, der nur für ein paar Wochen seinen Großvater besucht.
Tino ist ihr Zuhause, aber mit Gregory tanzt ihr Herz. Für wen wird sie sich entscheiden? Und wie wird ihr weiteres Leben verlaufen?
90 Jahre lang hütet Josephine zahlreiche Geheimnisse. Jahrzehntelang führt sie ein erfolgreiches Doppelleben, aber jetzt will sie reinen Tisch machen, mit allem.




Meine Meinung
Obwohl eigentlich schon klar gewesen ist, dass Josephine Tino heiratet, wird bald klar, dass dem nicht so ist. Denn Josephine lernt Gregory Ward kennen, der ursprünglich aus Kalifornien kommt und nur für ein paar Wochen seinen Großvater besucht. Tino ist ihr Zuhause und ihr Halt, doch mit Gregory tanzt ihr Herz. Doch Josephine weiß, sie muss sich für einen entscheiden. Wer wird es sein?
Ich habe bisher die gesamte Herz-Reihe von Josie gelesen und bin richtig begeistert von dieser tollen Reihe. Dadurch freue ich mich natürlich umso mehr, dass ich auch Band 4 der Reihe wieder lesen durfte. Ich habe mich sehr gefreut, dass Josephine ihr eigenes Buch bekommen hat und war schon sehr neugierig auf die Geschichte.
Wie auch bei den bisherigen Büchern der Herz-Reihe war ich auch dieses Mal wieder richtig vom Schreibstil begeistert. Ein richtig toller Schreibstil, der das Lesen flüssig und angenehm macht und bei dem man so richtig schön in die Geschichte eintauchen kann. Die Charaktere werden sehr schön beschrieben und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Man fühlt mit ihnen mit, kann sich gut in sie heineinversetzen und ärgert sich auch gerne einmal mit ihnen. Doch was besonders wichtig ist, man schließt sie ins Herz und will sie gar nicht mehr los lassen. So war es auch bei den bisherigen Charakteren, die wir in den jeweiligen Büchern kennenlernen durfte.
Josephine ist eine starke selbstbewusste Frau, die weiß was sie will, das Herz amr echten Fleck hat und vor allem auch direkt sagt, was sie sich denkt. Wie so ziemlich jeder hat auch Josephine sehr viele Geheimnisse, die sich lange mit sich herum trägt, bevor sie mit der Wahrheit herausrückt und doch einmal mit allem aufräumt. Josephine ist einfach eine Frau, die man mögen muss.
Ein richtig tolles Buch, das man einfach lieben muss und wenn man erst einmal angefangen hat, kann man es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es verschlungen und jede Seite richtig genossen. Das Buch ist vom Anfang bis zum Schluss richtig spannend und man kann sich sicher sein, dass hier absolut kein Auge trocken bleibt.
Wer schon Bücher von Josie gelesen hat, muss auch dieses Buch unbedingt lesen. Genau wie die restlichen Bänder ihrer „Herz“-Reihe, einfach nur fabelhaft und lesenswert. Vor allem finde ich es einfach nur toll, aus dieser alten Zeit im Jahr 1946 zu lesen. Eine Zeit, die sowieso nicht ganz einfach war. Einfach toll.

Fazit 
Wie auch die Bücher davor, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich habe es regelrecht verschlungen und kann es einem Jeden nur ans Herz legen. Richtig toll. Die Reihe gefällt mir sehr gut und ich hoffe auf noch ganz viele weitere Bücher dieser Reihe. Und natürlich auf generell ganz viele Bücher von Josie, weil sie meiner Meinung nach einfach wirklich super schreibt.

Infos zum Autor 
Die Romantikautorin Josie Kju schreibt nicht nur Liebesromane, sie ist auch selbst über alle Maßen romantisch und verträumt. Dazu ist sie ein klitzekleines bisschen verrückt, eine reichliche Brise verpeilt, eine Portion flippig und treibt so ziemlich alle Lebewesen um sich herum mit ihrem Chaos in den Wahnsinn.
Schreiben bringt Ordnung in ihren Kopf und ihr Leben. Sie schreibt ihre Liebesromane überall, selbst in der Badewanne oder auf dem Fußboden. In der ganzen Wohnung sind kleine Zettel mit genialen Ideen und Satzteilen verteilt, die sie auf keinen Fall vergessen darf! Ideen, die sie im Stehen und Gehen überfallen und sofort festgehalten werden müssen. Inspirationen zu ihren Geschichten findet Josie auf ihren Frischluftrunden. Oft bleibt sie dann an wilden Blumenwiesen stehen, um Schmetterlinge, ihre Lieblingstiere zu beobachten. Oder auf ihrem winzigen Balkon. Dort eine halbe Stunde in der Abendsonne sitzen und die Gedanken schweifen lassen, ist die einzige Entspannung die sie sich gönnt.
Josie Kju will unerkannt bleiben. Vielleicht, weil sie im wahren Leben ganz anders ist - oder - genau so? Wer weiß das schon?

Bewertung





Josephine bekommt fünf von fünf Eulen von mir



Zu kaufen auf:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Follower