10. September 2019

Finley - Frecher Kerl mit Herz


Autor: Josie Kju
Originaltitel: Finley - Frecher Kerl mit Herz
Verlag: BOD
Seitenzahl: 243
Preis: € 1,49 (eBook)

Kalifornien, Ward Vineyard Finley steht auf der Sonnenseite des Lebens; Privatschule, reiche Freunde, ausschweifende Partys, ein eigenes Auto mit siebzehn. Als er jedoch gewaltig über die Stränge schlägt, ziehen seine Eltern die Notbremse und schicken ihn zu Tante Mirja nach Finnland. Hier muss er eine staatliche Schule besuchen und mit dem Bus fahren. Hier lernt er ein seltsames Mädchen kennen, welches augenscheinlich ihr Lachen verloren hat und ein geheimnisvolles Leben führt. Finley will unbedingt herausfinden, was es damit auf sich hat – denn Linnea berührt sein Herz.




Meine Meinung
Finley hat alles was man sich nur wünschen kann. Er geht auf eine Privatschule, hat reiche Freunde, feiert ausschweifende Partys und hat mit siebzehn schon sein eigenes Auto. Wer kann sowas schon von sich behaupten? Doch dann schlägt er über die Stränge und seinen Eltern bleibt nichts anderes übrig als die Notbremse zu ziehen. Was so viel heißt wie, er muss zu seiner Tante Mirja nach Finnland ziehen. Vorbei ist es mit dem schönen Leben. Plötzlich findet sich Finley wieder auf einer staatlichen Schule und muss mit dem Bus fahren. Ob das gut geht?
In Band 5 der Herz-Reihe, lernen wir Finley kennen. Ein junger Mann, der es faustdick hinter den Ohren hat. Finley lebt auf der Sonnenseite des Lebens und hat alles was man sich nur wünschen kann und trotzdem weiß er es nicht zu schätzen. Als er über die Stränge schlägt, ziehen seine Eltern die Notbremse und schicken ihn zu seiner Tante nach Finnland. Plötzlich ist es mit dem schönen Leben vorbei und er muss nicht nur mit dem Bus fahren, nein er muss auch noch auf eine staatliche Schule. Eine Umstellung sondergleichen und wie man sich vorstellen kann etwas, das ihm gar nicht so leicht fällt.
Wie immer richtig toll geschrieben, ein toller Schreibstil und die Geschichte super gut umgesetzt. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, fügen sich super in die Geschichte ein und man kann sich richtig gut in sie hineinversetzen. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass man schon bald eine ganz andere Seite von Finley kennenlernt und man bald feststellen muss, dass mehr in ihm steckt als der Kotzbrocken, der er am Anfang ist.
Auch Linnea hat mir sehr gut gefallen und hat mich genauso fasziniert wie Finley. Es ist immer wieder schön, Charaktere wieder zu treffen, die man schon kennt und von denen man in den anderen Büchern schon lesen konnte. Gerade das macht eine tolle Serie aus, dass sie immer mal wieder kommen.
Wie immer eine herzergreifende Geschichte, wie man es von Josie Kju gewohnt ist, die einen mitnimmt, einen ins Buch hineinzieht und nicht mehr loslässt. Eine Geschichte, die einen mitreißt, verzaubert, zum Lachen aber auch zum Weinen. Richtig toll und ein Buch, wie man es sich einfach nur wünschen kann. Ich liebe sie und habe sie wieder ersten vier Bände zu vor verschlungen. Ich freue mich schon auf baldigen Nachschub und bin schon gespannt, was Josie noch für uns bereit hält.
Für Liebhaber der Herz-Reihe sowie ein Muss, aber auch für alle, die gerade erst mit der Reihe anfangen möchte, auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Richtig richtig toll. Vielen Dank, liebe Josie für deine tollen Geschichten, die mich immer wieder für kurze Zeit den Alltag vergessen lassen.

Fazit 
Was gibt es da noch groß zu sagen? Ich liebe, es genauso wie die anderen Bücher. Es war wieder richtig toll, ein Festtagsschmaus für alle Leseratten und ich kann es wirklich einem Jeden nur ans Herz legen. Josie Kju schreibt wirklich gut und wer sie noch nicht kennt, muss sie einfach kennenlernen.

Infos zum Autor 
Die Romantikautorin Josie Kju schreibt nicht nur Liebesromane, sie ist auch selbst über alle Maßen romantisch und verträumt. Dazu ist sie ein klitzekleines bisschen verrückt, eine reichliche Brise verpeilt, eine Portion flippig und treibt so ziemlich alle Lebewesen um sich herum mit ihrem Chaos in den Wahnsinn.
Schreiben bringt Ordnung in ihren Kopf und ihr Leben. Sie schreibt ihre Liebesromane überall, selbst in der Badewanne oder auf dem Fußboden. In der ganzen Wohnung sind kleine Zettel mit genialen Ideen und Satzteilen verteilt, die sie auf keinen Fall vergessen darf! Ideen, die sie im Stehen und Gehen überfallen und sofort festgehalten werden müssen. Inspirationen zu ihren Geschichten findet Josie auf ihren Frischluftrunden. Oft bleibt sie dann an wilden Blumenwiesen stehen, um Schmetterlinge, ihre Lieblingstiere zu beobachten. Oder auf ihrem winzigen Balkon. Dort eine halbe Stunde in der Abendsonne sitzen und die Gedanken schweifen lassen, ist die einzige Entspannung die sie sich gönnt.
Josie Kju will unerkannt bleiben. Vielleicht, weil sie im wahren Leben ganz anders ist - oder - genau so? Wer weiß das schon?

Bewertung





Finley bekommt fünf von fünf Eulen von mir



Zu kaufen auf:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Follower