Herrschaft für ein Jahr

20. März 2019




Autorin: Ven Rouven
Titel: Herrschaft für ein Jahr
Preis: € 9,99 & € 9,90
Einband: eBook & Print
Seitenanzahl: 418
Altersempfehlung: ab 18
Reihe: Nein
Verlag: blue panther books

*Rezensionsexemplar




Klappentext 

In einer kalten Fabrikhalle treffen sie zum ersten Mal aufeinander. Gemeinsam bereisen der Herr und seine Dienerin die wundersame BDSM-Welt, die voll von Erlebnissen und Überraschungen ist. Sie ahnen nicht, dass diese wohl intensivste und ungewöhnlichste Zeit ihres Lebens gerade einmal ein Jahr halten und sehr fatal enden wird.
Schonungslos offen wird die wahre Geschichte eines BDSM-Paares in Romanform erzählt. So entsteht eine einmalige Dokumentation über eine Welt, die geprägt ist von Dominanz, Gehorsam, Schmerz und Lust.
Aber aufgepasst: Diese andere Seite kann von solch einer Faszination sein, dass sie einen ein Leben lang nicht mehr loslässt.

Erster Satz 

Bist du öfters hier?, schreibe ich der Frau im Chat.

Letzter Satz 

Aber sie ist, so wie dieses Buch, nun zu...Ende...

Meine Meinung 

Sie will unbedingt wissen ob sie das Zeug zu einer Sklavin hat oder nicht, zum ersten Mal treffen sie sich in einer Fabrikhalle, wo sie dies herausfinden möchte. Hier beginnt auch ihre gemeinsame Reise, die sie durch die besondere Welt der Dominanz, des Gehorsams, Schmerzes und der Lust führt. Diese Beziehung sollte nur ein Jahr halten und so enden, wie sie es sich nie gedacht hätten.
Ich war sehr neugierig auf das Buch, zumal es sich nicht nur einfach um eine BDSM-Geschichte handelt wie ich sie bisher gelesen habe, sondern um eine wahre Begebenheit. Eine Geschichte über einen Herrn und seine Sklavin, wie sie tatsächlich und wahrhaftig geschehen ist. Umso interessierte war ich natürlich darauf, wie oft kann man schon genau soetwas lesen? Und ich muss sagen, es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Nicht nur, dass ich immer den Hintergedanken hatte, dass es sich wirklich so ereignet hatte. Nein auch der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen und hat mich regelrecht gefesselt. Soetwas wie dieses Buch habe ich bisher noch nie gelesen und ich muss sagen, dass ich auch nicht weiß, ob ich soetwas je wieder lesen werde. Aber nicht, weil es mir nicht gefallen hat, sondern weil ich nicht weiß, ob ich noch einmal auf so ein Buch stoßen werde.
Richtig toller Schreibstil, der einen fesselt, der einen unter die Haut geht und der auch wirklich angenehm und flüssig zu lesen ist. Die Charaktere fügen sich perfekt in die Geschichte ein, was jedoch auch nicht schwer ist, nachdem es sich nicht um erfundene Charaktere handelt.
Mir gefällt schon der Anfang sehr gut. Das erste Aufeinandertreffen der Beiden ist schon sehr gut gelungen und verspricht schon viel Spannung und macht neugierig auf mehr, sodass man das Buch schon gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Und genau so geht es auch weiter bis zu dem bitteren Ende der einjährigen Beziehung von Herrn und Sklavin.
Ich kann mich vor allem sehr gut in den Autor selbst hineinversetzen und fühle mit ihm mit. Ich fiebere mit ihm mit und fühle mich ihm sehr verbunden. Eine wirklich sehr gutes und spannendes Buch, das die Geschichte einer wahren Begebenheit aus der BDSM-Szene erzählt und in diese Welt einlädt und auch einen tieferen Einblick in diese gesamte Szene bietet. Sehr gut gelungen und eigentlich nichts was es zu bemängeln gibt. Ausgezeichnet.

Fazit 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist sehr gut geschrieben, gibt einen sehr guten Einblick in die BDSM-Szene und fesselt einen vom Anfang bis zum Schluss. Ich habe das Buch sehr genossen und sicher nicht zum letzten Mal gelesen. Dieses Buch wandert auf jeden Fall auf einem Re-Read-Liste und wird wieder einmal zum Lesen hervorgekramt werden.




Herrschaft für ein Jahr bekommt fünf von fünf Eulen von mir



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen