30. Januar 2019

Irish Feelings




Autorin: Emma Wagner
Titel: Irish Feelings
Preis: € 0,99 & € 16,90
Einband: eBook & Taschenbuch
Seitenanzahl: 344
Altersempfehlung: ab 14
Reihe: Ja
Verlag: Selfpublishing

*gekauftes Exemplar






Klappentext 

Von wegen Irland, das Land der Kobolde und Feen, der malerischen Landschaft und liebenswerten Menschen. Für die Amerikanerin Liz ist es das Land von Regen, Schlamm und einer Airline, die ihren verdammten Koffer verloren hat!
Als sie endlich das beschauliche Dörfchen Greycastlehill erreicht, schafft sie es auch noch auf Anhieb, fast dessen gesamte Einwohnerschaft gegen sich aufzubringen, allen voran den attraktiven Pub-Besitzer Aiden.
Einen arroganteren und wortkargeren Kerl hat die Welt noch nicht gesehen, da ist sich Liz sicher. Völlig unmöglich, dass sie ausgerechnet hier Ruhe und Frieden findet. Oder gar, dass sie sich verliebt – da kann ihr dieser Kerl mit seinen faszinierenden grünen Augen noch so sehr im Kopf herumspuken. Sie ist nur hier, um vor ihrer Vergangenheit zu fliehen…
Die Vergangenheit ist etwas, was Aiden tagtäglich vor Augen hat. Er kämpft gegen seine inneren Dämonen an und tut alles für die Menschen, die er liebt. Mühsam hat er die Eckpfeiler seines Lebens neu in den Boden gerammt und nicht vor, je wieder daran zu rütteln.
Letzteres erledigt ohnehin schon diese furchtbare Liz, sehr zu seinem Leidwesen. Sie ist das personifizierte Chaos und alles, was er in seinem Leben nicht will. Schon gar nicht das, was er in seiner momentanen Situation braucht. Oder etwa doch?
Es heißt ja nicht ohne Grund:
Das Schicksal schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen.

Erster Satz 

Ein unscheinbares Reihenhaus aus Backstein mit einem gepflegten, kleinen Vorgarten.

Letzter Satz 

"Und du meine. Vom ersten Augenblick an, als ich dich traf."

Meine Meinung

Das Leben von Liz könnte im Moment nicht beschissener laufen. Von ihrem Boss in eine Auszeit geschickt und ausgerechnet noch nach Irland um das Cottage seiner Großmutter auf Vordermann zu bringen und zu fotografieren, landet Liz ohne Gepäck und äußerst verzweifelt in dem Örtchen Greycastlehill, wo sie es schafft, gleich am Anfang die gesamten Bewohner gegen sie aufzubringen. Mit allen auch den Pub-Besitzer Aiden, mit dem scheinbar das gesamte Dorf steht und fällt. So hat sie sich eigentlich ihren Start in Irland auch nicht vorgestellt. Was noch hinzukommt, sie kann ihre Vergangenheit einfach nicht vergessen. Doch in dieser Sache ist Liz nicht alleine, denn auch Aiden hat mit den Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen.
Ich habe schon sehr viele Romane von Emma gelesen und war bisher immer sehr begeistert von ihr. Titel und Cover haben mich sofort angesprochen und ich war sehr neugierig. Ich wurde auch nicht enttäuscht. Das Buch ist witzig, spritzig, emotional und einfach nur zum Träumen. Ich wurde in die tolle Kulisse von Irland hineingezogen und verzaubert.
Der Schreibstil ist wie immer richtig toll, flüssig und sorgt für ein super Lesevergnügen. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Man kann sich auch sehr gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen, fiebert mit ihnen mit und ärgert sich auch einmal mit ihnen.
Liz ist ein richtig chaotisches Mädel, das das Unglück förmlich anzieht. Dass sie sich selbst für ihren Fehler nicht verzeihen kann, macht es natürlich nicht leichter, die Dämonen der Vergangenheit zu vergessen. Aber ich denke, wenn man den Grund weiß, dann geht es einem sicher gleich. Wer weiß wie es einem selbst gehen würde. Sie ist liebenswürdig, auf das Wohl der Anderen bedacht, liebt Kinder und will eigentlich mit jedem nur befreundet sein und versucht einer Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Sie kann jedoch auch stur sein in wenn man sie gegen sich aufbringt, kann sie eine ganz schöne Klappe haben.
Aiden ist echt sexy wenn er sich aufregt und aufregen kann er sich am Anfang recht gut. Er ist jemand der sich sofort ein Bild macht, teilweise nicht auf die Menschen eingeht, was sicher auch genauso mit seiner Vergangenheit zu tun hat. Er hat genauso viel mit den Dämonen zu kämpfen und kann sich auf das Geschehene nicht richtig einlassen um es zu vergessen. Doch Liz schafft etwas on im zu wecken, das jahrelang im Schlaf war. Vielleicht hat er gerade auch davor Angst und sträubt sich so sehr davor sie an sich ran zu lassen.
Eine richtig tolle und gelungene Geschichte, die unter die Haut geht, einen genauso zum Lachen bringt, wie auch zum Weinen. Ein fantastischer Auftakt einer neuen Reihe, die auf jeden Fall Lust auf mehr macht.

Fazit 

Ein toller Auftakt der neuen Reihe in Irland, lustig, spritzig und richtig emotional. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ein toller Liebesroman, der unter die Haut geht. Ich kann „Irish Feelings“ einem jeden ans Herz legen und bin schon sehr gespannt wie die Reihe weiter geht.




Irish Feelings bekommt fünf von fünf Eulen von mir



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Follower